KFO-Musterpreislisten zum 01.01.2018 aktualisiert

02.01.2018

Aufgrund zunehmender Bedeutung und Berechnung digitaler Laborprozesse haben wir unsere Preislisten-CD erweitert und eine Preisanpassung vorgenommen. Die top-aktuellen KFO-Musterpreislisten nach BEB 1997 und 2009 erhalten Sie in unserem Büro.

Auch Ihre KFO-Praxis bzw. Ihr KFO-Labor sollte sich mit einer angemessenen Anpassung der KFO-Laborpreise auseinandersetzen. Der Jahresanfang ist da genau der richtige Zeitpunkt, um den Gedanken nach einer Preisanpassung und dessen Umsetzung nachzugehen.

  • Sind Ihre Laborpreise noch aktuell?
  • Was könnten Gründe sein für eine Preisanpassung?

Mindestens 2 Gründe sprechen für die Investition in die neue KFO-Musterpreislisten-CD, die Sie bei uns bestellen können und sodann leicht einpflegen können in Ihre KFO-Software ...

Grund 1 für Ihre Investition:

  • Berücksichtigung des Preisanstieges durch die Inflationsrate (Preisanstieg in 2017 um 1,8 %)
  • Erhöhung der Verbraucherpreise und der Laborkosten

Grund 2 für Ihre Investition:

  • Einarbeitung sämticher digitaler Laborprozesse, mit einem angemessenen Zeitwert ("Planzeit") und Laborpreis
  • Kalkulation dieser neuen Labornummern in allen 6 Musterpreislisten nach BEB 1997 und 2009 (Kleinstadt, Kreisstadt, Großstadt)

 

KFO-Management Berlin bietet Ihnen mit der neuen KFO-Musterpreislisten-CD eine einfache Lösung. Auf unserer top-aktuellen CD finden Sie alle KFO-relevatenen Musterpreislisten zur Übertragung in Ihre KFO-Software. 

Hier gelangen Sie zur unserer top-aktuellen CD "KFO-Musterpreislisten, inkl. der digitalen Laborprozesse

Wir halten Sie mit unseren aktuellen Beiträgen immer gerne auf dem Laufenden

Ihre Ursula Duncker

 

Weitere Beiträge

Lingualbrackets richtig berechnen mit KFO-KOMPAKT 9/2017

28.09.2017 von uduncker

Eine unsichtbare Zahnspange, von innen auf die Zähne geklebt (lingual), ist eine tolle Erfindung! Gut zu wissen, wie die Lingualtechnik aktuell abgerechnet wird und dass die medizinische Notwendigkeit jetzt durch ein positives Urteil anerkannt wurde.

weiter lesen ...

Mini-Implantate mit Scanbodys beim Beneslider

12.09.2017 von uduncker

Scanbodys zur besseren digitalen Wiedergabe nach einer Implantatinsertion finden unter anderem bei der Beneslider-Apparatur Anwendung und erweitern das Benefit-System. Die Genauigkeit der digitalen Darstellung wird somit erhöht.

weiter lesen ...

Die Mitarbeiter - Ihr größtes Kapital

02.09.2017 von uduncker

Mitarbeiter finden und binden, das ist gar nicht so einfach. Noch dazu, wo der Fachkräftemangel allgegenwärtig ist. Welche Maßnahmen führen zum Erfolg in der Personalarbeit? Wir kümmern uns auch in dieser Hinsicht gern um Sie und Ihre Belange.

weiter lesen ...

Verjährungsfrist zum 31.12.2017 beachten

01.09.2017 von uduncker

Zahnärztliche Honorare und Auslagen unterliegen einer 3-jährigen Verjährungsfrist. Dies ist im BGB so geregelt. Bitte beachten Sie, dass Ihnen nur noch eine kurze Zeit verbleibt, um die Honoraransprüche aus dem Jahr 2014 einzufordern.

weiter lesen ...

Transparenz bei Mehr-, Zusatz- und außervertraglichen Leistungen

31.05.2017 von uduncker

Zwischen der KZBV und BDK wurde verbindlich geregelt, was unter einem transparenten und fairen Umgang mit Privatleistungen gegenüber den Kassenpatienten zu verstehen ist. KFO-Management Berlin stellt diverse transparente Kalkulationsbeispiele vor.

weiter lesen ...

Aktuelle Aligner-Abrechnung in KFO-KOMPAKT 2/2017

28.02.2017 von uduncker

In der Ausgabe 2/2017 unserer monatlich erscheinenden Fachbroschüre KFO-KOMPAKT wird die korrekte Alignerplanung und angemessene Aligner-Abrechnung „Schritt für Schritt“ praxisnah und verständlich erläutert: Ein hilfreiches Kompendium für jede Praxis.

weiter lesen ...

Ein zusätzliches Kreuz auf dem Kassenbehandlungsplan?

31.01.2017 von uduncker

Was steckt dahinter? Ende 2016 wurde eine neue Vereinbarung zwischen BDK und KZBV zum Thema „Mehrleistungen, Zusatzleistungen und außervertraglichen Leistungen“ getroffen und wird derzeit heiß diskutiert.

weiter lesen ...

Die Leistungskonkretisierung: Anlage 1 zur AVL-Vereinbarung

24.01.2017 von uduncker

Die neue „AVL-Vereinbarung“ enthält unter anderem einen Katalog typischer Leistungen, die als Mehr- und Zusatzleistungen vereinbarungsfähig sind: Welche Leistungen das sind und wie eine geordnete und transparente Abrechnung gewährt wird lesen Sie hier...

weiter lesen ...

Mehrkosten-Marketing im Fokus der gesetzlichen Krankenkassen

19.12.2016 von uduncker

Seit einiger Zeit hat der GKV-Spitzenverband die kieferorthopädisch tätigen Praxen hinsichtlich der von ihnen auf den Homepages angebotenen Mehrkosten für Kassenpatienten stark im Visier. In den Medien wird teilweise von irreführender Werbung gesprochen.

weiter lesen ...

Suche