Gaumennahterweiterungsapparatur (GNE), gelötet an 4 Bändern, als Kassen- und Privatleistung

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hatte am 29.02.2016 gemeinsam mit Vertretern des GKV-Spitzenverbandes und des Verbandes der Deutschen Zahntechnikerinnungen (VZDI) ein „Gemeinsames Rundschreiben“ verfasst, welches wiederkehrende Abrechnungs-
fragen zur Kassenlaborabrechnung nach BEL II – 2014 im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung klären sollte.
Auch in dem Zusammenhang mit der Berechnung der BEL 7010 kam es zu einer Klarstellung:
BEL 7010 „Basis für Einzelkiefergerät“ auch bei gelöteter Gaumennahterweiterungsapparatur (GNE)
Klarstellung durch GKV-Spitzenverband, VDZI, KZBV:
„Neben den im individuellen Behandlungsfall erforderlichen Verankerungselementen nach BEL-Nr. 7420 und den Metallverbindungen nach BEL-Nr. 7440 sind die Basis nach BEL-Nr. 7010, die Spezial-Schraube nach BEL-Nr. 7210 und das Trennen der Basis nach der BEL-Nr. 7220 abrechenbar.
Eine Basis für Einzelkiefergerät nach der BEL-Nr. 7010 kann nach der Erläuterung zum Leistungsinhalt aus Kunststoff oder Metall bestehen. Dies gilt entsprechend auch für die GNE-Apparatur. Aufgrund individuell unterschiedlicher Gegebenheiten kann keine allgemeingültige Abrechnungssystematik für die Herstellung einer GNE-Apparatur formuliert werden.“
Achtung: In einigen KZVen darf diese Regelung ggf. nicht umgesetzt werden. Die KZVen können eigene Auffassungen durchsetzen. Die Abrechnung von Kassenlaborarbeiten nach BEL II kann somit je nach KZV abweichen.

In der Privatabrechnung kommt beim Honorar die GOZ-Position 6160 zum Ansatz. Allerdings gilt zu beachten, dass die Ankerbänder nicht zum Leistungsinhalt der GOZ-Nr. 6160 gehören und  nach GOZ-Nr. 6120 berechnet werden können. Das Ausgliedern einer intra-/extraoralen Verankerung ist nicht Bestandteil der GOZ-Nr. 6160 und muss analog nach § 6 Abs. 1 GOZ abgerechnet werden. Bei Entfernen einer bandgetragenen Apparatur kommt zusätzlich die GOZ-Nr. 6130 zum Ansatz.
Auch gilt es, Bestimmungen zur Gebührenhöhe zu beachten.

Dies und auch die komplette Privatlaborabrechnung der gelöteten GNE nach Maßgabe der beiden privaten Laborlisten BEB 1997 und BEB 2009 können Sie im Detail erfahren in KFO-KOMPAKT 5/2019.

Ihre Ursula Duncker